Hand Lettering mit May and Berry

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Ich liebe die schönen, kleinen Dinge im Leben. Ich sammle zum Beispiel Postkarten, weil mir die Schrift oder das Motiv darauf so gefällt. Der neueste Trend passt also hervorragend zu mir: Hand Lettering. Wunderschön geschriebene Buchstaben, Zitatmit so viel Liebe zum Detail. Es ist wie Zeichnen, nur, dass man eben kein Bild zeichnet, sondern Buchstaben. Auf Postkarten, Plakate, Tafeln. Ich liebe es jetzt schon!

Deshalb wollte ich es unbedingt mal selber ausprobieren. Ich habe früher schon gerne gemalt und gezeichnet und bin dann auch auf die Hand Lettering Welle aufgesprungen. Entschieden habe ich mich für das Buch von May and Berry. Ich bin auf Sue und Yasmin gekommen, weil ich Ihren Weg bei Instagram verfolgt habe und nun ganz gespannt auf das Buch war. Neben dem Buch, das die Beiden herausgebracht haben, geben sie nämlich in ihrem Studio in der Bonner Altstadt Workshops, in denen man ebenfalls lernen kann, wie man so wunderschön lettert und illustriert. Denn das besondere am dem Buch und an May and Berry ist: Es ist nicht nur eine Anleitung fürs Hand Lettering, sondern auch wie man seine schön geschriebenen Zitate mit Aquarellfarben illustriert und somit ein wunderschönes Gesamtbild schafft.

Hand Lettering mit May and Berry

Der Einband selbst ist schon ein kleines Kunstwerk: Goldene Schrift und Blüten, die diese umranden. Beim Aufschlagen der ersten Seite merkt man schon, dass in dem Buch ganz viel Liebe und Arbeit steckt. Step by step erfährt man hier, was für Materialien man überhaupt braucht und wie die Basics funktionieren. Dann geht’s auch schon ran an die Projekte. Die Buchstaben kann man super üben und nachzeichnen. Auch an die Kunst des Aquarell Malens wird man wirklich ganz easy herangeführt. Es gibt so viele tolle Beispiele in dem Buch, die man zur Übung einfach nachzeichnen kann. Ich habe mir direkt ein Blatt geschnappt, um erstmal ein Gefühl für die Farben und die Schrift zu bekommen. Dort habe ich ganz viel ausprobiert, rumgekritzelt und gemalt. Es entspannt sogar wirklich sehr, man kann für ein paar Momente die Welt vergessen, weil man sich so auf das Malen und Lettern konzentriert.

Ich habe mir zusätzlich zum Buch noch ein paar Materialien angeschafft – klar, sonst kann man ja gar nicht erst loslegen. Darin bekommt ihr aber auch nochmal hilfreiche Tipps, was am besten dafür geeignet ist. Ich habe mir Aquarellpapier zum Malen, Fotokarton fürs Lettern, einen Brushpen, Aquarellfarben und Pinsel gekauft. Im Buch habe ich mir natürlich erstmal die Blumenmotive vorgenommen, weil ich eine totale Pflanzenlady bin. Ich habe es mir am Anfang sehr schwierig vorgestellt: ‚Das soll ich auch zeichnen und malen können? Da bin ich ja mal gespannt‘, waren meine ersten Gedanken. Aber durch das Wasser kann man richtig tolle Übergänge malen und kleine Schönheitsfehler ganz leicht korrigieren. Durch die tolle 2-Schritt Anleitung der Buchstaben hat man auch hier das Gefühl, man hätte nie was anderes gemacht. Und genau das ist das tolle an diesem Buch:  Yasmin und Sue machen es möglich, die Technik ganz leicht mit ein paar Übungen zu erlernen und schon nach ein paar Zeichnungen und Letterings war ich schon so zufrieden mit meinen Bildern, dass es immer mehr Spaß gemacht hat.

Das Buch von May and Berry kann ich euch wirklich nur ans Herz legen. Es ist wunderschön anzusehen, mit ganz vielen tollen Letterings und Illustrationen, die mich persönlich sehr inspirieren. Und mal ehrlich: In jedem von uns steckt doch ein kleiner kreativer Künstler. Das Buch hilft einem wunderbar, diesen zu entdecken und einzigartige Bilder und Kunstwerke zu schaffen – sozusagen meine eigenen Postkarten. Ich jedenfalls bin ein großer Fan und freue mich jeden Tag auf ein Stück Auszeit und kreative Arbeit!

Alles Liebe,

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*